Hallo meine Lieben! Soviel Reaktion auf diese Frühstücksidee habe ich garnicht erwartet – viele von euch haben mich auf Instagram um das Rezept gebeten. Hier folgt es: Avocado-Toast wird immer beliebter und auch ich habe schon das eine oder andere ausprobiert. Ganz besonders wertschätze ich es mit dunklem Brot und schwarzen Bohnen. Das wahre Geheimnis eines guten Avocado-Toast ist jedoch: das Knoblauchöl!

Zutaten für 4 Personen

für die schwarzen Bohnen

  • 1/2 Zwiebel, gehackt
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 rote Paprika entkernt und in kleine Würfel geschnitten
  • 2 Tomaten, gewürfelt
  • 2 zerdrückte Knoblauchzehen
  • 1/2 TL Kreuzkümmel (Cumin)
  • 75 ml Gemüsebrühe
  • 25 ml Orangensaft
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • 400 g schwarze Bohnen aus der Dose, abgegossen und gespült
  • 1 Limette, frisch gepresst

für die Toasts

  • 4 Scheiben Vollkornbrot
  • 4 EL Knoblauchöl
  • 3 Avocados
  • Salz & Pfeffer aus der Mühle
  • 2 Limetten, frisch gepresst
  • 4 EL saure Sahne
  • 2 EL grob gehakte glatte Petersilie
  • 4 EL Feta in Würfeln
  • 1 rote Chilischote, entkernt, in Scheiben geschnitten
  • 2 Frühlungszwiebeln, fein gehakt

Zubereitung

  1. Das Öl erhitzen. Zwiebel und Paprika bei mittlerer Hitze anbraten bis die Zwieblen weich sind, dann mit dem Knoblauch und Kreuzkümmel weiter garen.
  2. Brühe, O-Saft, Salz und Pfeffer hinzufügen. Das Gemüse weich kochen, Bohnen hinzufügen und erwärmen. Zum Schluss den Limettensaft drüberträufeln.
  3. Das Avocadofleisch herauslösen und mit dem Salz und Pfeffer würzen um es dann mit einer Gabel zu zerstampfen oder zu pürieren, mit Limettensaft abschmecken.
  4. Das Brot toasten und mit dem Knoblauchöl beschmieren.
  5. In folgender Reihenfolge werden die Toasts belegt: Avocado, Bohnen, saure Sahne, Käse, Petersilie, Chili Frühlingszwiebel.
  6. Zum Schluss noch einen letzten Spritzer Knoblauchöl würzen und ab auf den Tisch zum genießen!

Für die Ernährungsbewussten unter uns: Ich verwende gerne trockene Bohnen, die müssen am Abend zuvor in doppelter Menge Wasser eingeweicht und dann 2 Stunden weich gekocht werden. Warum? Weil man hier Konservierungsstoffe, Zucker etc. spart.

Für die zuckerfreien: Ersetzt den O-Saft einfach durch mehr Gemüsebrühe

vegan: ersetze Creme fraiche und Feta durch Creme Vega von Dr. Oetker (unbezahlte, unbeauftrage Werbung)