Der Valentinstag naht und ich freue mich sehr. Ein Feiertag für die Liebe – wie schön ist das. Ein Feiertag, der nichts anderes feiert als die Zuneigung zwischen Mensch und Mensch. Etwas Besseres kann ich mir nicht vorstellen (außer vielleicht den nationalen Tag des Kartoffelchips am 14. März -> Geschenkideen hierzu folgen).

Letztes Jahr habe ich zum Valentinstag einen kleinen Brunch für ein paar meiner Freundinnen gegeben. Mit Herzen all over und natürlich viel Pink. Es war wunderbar. (hier nachzulesen, vor allem für all die wundervollen Single Ladies out there) Dieses Jahr bin ich zeitlich knapp bei Kasse und kann es mir leider nicht leisten, meine Liebsten zu verwöhnen. Nichtsdesto trotz habe ich ein bisschen für den Valentinstag gebastelt – low on Budget but high on love.

1. kleine Liebesbotschaft im Reagenzglas

Ein paar nette Worte sind das schönste Geschenk. Flaschenpostmäßig verpackt, machts das Ganze ein bisschen spannender. Und sieht einfach süß aus.

Foto 3

2. Teebeutelliebe

Einfach einen Teebeutel öffnen und entleeren. Dann ein Herz ausschneiden, mit Tee füllen und zusammennähen. Das Etikett darf natürlich nicht fehlen. Familie wärmt das Herz.

Foto 1

3. Lesezeichenlovers

Ein selbstgemachtes Lesezeichen mit einem Foto von dir und dem potentiellen Valentinsopfer ist eine tolle Aufmerksamkeit für Bücherwürmer. Between the pages of a book, is a lovely place to stay with you! Mein Lesezeichen könnt ihr euch HIER herunterladen und euer Foto einsetzen. Das Ganze dann am besten laminieren!

4. vom Pfeil getroffen

Amor spielen und ein paar Pfeile abfeuern.

image

 

Viel Spass beim Basteln und Verschenken,

Tina

P.S. Da sich nicht jeder Mann so sehr über kleine Filzherzen, Teebeutel mit Herz-Tag oder rosa Dekoelemente zum Thema freut, kann sich der Valentinstag auch mehr auf deine Freundinnen und Familie fokussieren. Da muss man schon realistisch bleiben 😀