Aaaaah! Die Grillsaison startet und ich bin schon wieder voll dabei! Durchforste Kochbücher und Zeitschriften nach guten Rezepten für Spareribs, Lammkotellettes, Lachs und Beilagen – was das Sommerherz so begehrt. Zu gutem Fleisch gehört natürlicht leckeres Brot, Wein, für die meisten Herren Bier und für mich auf jeden Fall auch jede Menge Anti Pasti! Fur die italiääänische Läbänsgefuhl! Ena mit ihrer Mailandreise hat mich angefixt, für mich gehts nächste Woche nach Rom – also, hey, was soll? Ein wenig Einstimmung auf Sommer, Urlaub, Italien und vor allem: gutem Essen darf jawohl sein, oder? Ok, ich weiß, es ist erst April, aber die 18°C im Schatten lassen mich übermütig werden – wollt ihr mit mir übermütig sein? Dann schmeißt den Grill an und holt die Gartenstühle raus!

Da ich (natürlich nur bei heißem Sommerwetter und prallem Sonnenschein) so meine faulen Anwandlungen habe, schmeiße ich das ganze Gemüse im Mix nur in den Ofen und ab in die Marinade. Lasse es über Nacht stehen und hole es zum Grillen am nächsten Tag einfach nur noch auf den Tisch. Meistens bringt mein Mann das Baguette mit – heute wollte ich aber mal ein Olivenbrot selbst backen. Voila, das Rezept habe ich für euch gleich mal mit aufgeschrieben.

IMG_0305

Antipasti in da Mix

 

1 Aubergine

3 Zucchini

3 Paprikaschoten

3 Möhren

2 Zehe/nKnoblauch

Salz

Thymian

Rosmarin

3 EL Olivenöl

Für die Marinade

2 rote Zwiebeln

3 Limetten,Saft

5 EL Balsamico

220 ml Olivenöl, kaltgepresst

5 ELEssig (Weißweinessig oder Obstessig)

2 Lorbeerblätter

Öl für das Blech

Für die Garnitur:

Oliven

Basilikum

 

1. Ein Backblech ölen.

2. Paprika,  Auberginen, Zucchini und Möhren in Scheiben schneiden.

3. Gemüsestücke und Pilze auf ein geöltes Backblech geben. Salzen und pfeffern. Thymian und Rosmarin sowie gehackten Knoblauch darüber streuen und ca. 3 EL Öl darüber verteilen.

4.Das Ganze dann ca. 20 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 200° Grad Heißluft in den Backofen geben.

In dieser Zeit kannst du schon mal die Marinade zusammenrühren:
Rote Zwiebeln in dünne Scheiben schneiden.
Limettensaft, Balsamico, Essig und Öl miteinander verrühren. Die Schalottenscheiben und Lorbeerblätter zugeben.

Gemüse noch lauwarm in die Marinade geben und mindestens 3 Stunden – am besten über Nacht durchziehen lassen.

Mit Oliven und Basilikum garniert servieren.

 

IMG_0285

Olivenbaguette

250 gr Dinkelmehl

350 gr. Weizenvollkornmehl

180 g Wasser, sehr warm

200 g Frischkäse

1 TL Salz

1/2 TL Zucker

1 Würfel Hefe, frisch

45 Stück Oliven, schwarz

1 EL Olivenöl

3 EL Weizenmehl, extra

Olivenöl zum Formen

 

1.Mehl, Frischkäse, Salz, Zucker, Olivenöl, Hefe und Wasser in den Mixtopf geben und 3 Min. / Brotteigstufe zu einem glatten Teig verarbeiten.

2.  die Oliven mitzwei EL Mehl in den Mixtopf geben und 3 Sek. / Stufe 5 mixen. Überprüfen, ob der Teig nicht zu feucht ist und bei Bedarf noch etwas Mehl hinzufügen.

1+2 ohne TM: Wer keinen TM hat, macht das Ganze auf einer Arbeitsplatte, schön alle Zutaten zu einem Tag verarbeiten und dan kneten, kneten, kneten. Weiter kneten und noch mehr, ihr ahnt es schon: kneten! Zum Schluß die Oliven und soviel Mehl hinzufügen, dass es sich gut anfühlt und, na? KNETEN!

3. Die Hände einölen, den Teig dreiteilen  und dann zu Baguettestangen formen, etwas drehen und dann auf die Baguetteform oder das mit Backpapier ausgelegte Backblech legen. 30 min an einem warmen Ort gehen lassen.

4. Die Brötchen vor dem Backen mit Wasser befeuchten und in den vorgeheizten (Ofen 220°C Ober- Unterhitze) eine mit Wasser gefüllte ofenfeste Form stellen (ca. 300 ml) . Das sorgt für ein Knuspererlebnis.

5. Nach 10 min. den Ofen auf 200 °C runterschalten und weitere 20 min. backen.

6. Auf einem Gitterblech auskühlen lassen, anschneiden und mit leckeren Antipasti genießen.

IMG_0303 IMG_0325 IMG_0319