Wusstet ihr, dass die Zucchini zur Familie der Kürbisgewächse gehört? Sie können nicht nur länglich und grün sondern auch rund, gelb oder hellgelb sein. Am besten schmecken die Zucchini wenn sie nicht zu groß sind. 20 cm sind ideal. Geerntet werden  sie von Juni bis Oktober – ihre Saison geht aber bis weit in den Winter. Deshalb kochen wir heute auch eine Zucchinicremesuppe.

Zum Größten Teil besteht so eine Zucchini aus Wasser – weshalb sie auch leicht bekömmlich ist. Eiweiß und Kohlenhydrate aber auch jede Menge Viatmine (A, B1,2 & 6, C und Folsäure) und Spurenelemente (Kalium, Phosphor, Kalzium, Eisen, Selen, Mangan, Zink) sind vorhanden. -> Dieses Kürbisgewächs is also nicht nur mega lecker sondern auch noch super gesund! Es regt die Darmtätigkeit an, wirkt entwässernd und stärkt das Immunsystem. Durch die enthaltenen Bitterstoffe (die wir inzwischen viel zu wenig zu uns nehmen) werden Leber und Galle angeregt – der Körper entgiftet also oder in Neudeutsch: Wir detoxen. äh oder so ähnlich. Ihr wisst was ich meine.

Also ran an das junge Gemüse. Ein Rezept von Tim Mälzer leicht abgeändert (ich mag keine Fertig-Gemüsebrühe und ersetze das Zeug aus der Dose immer durch Salz und Gewürze nach meinem Gutdünken) außerdem noch Thermomixtauglich gemacht und meine Mädels an einem eisigen Winterabend mit der wärmenden Suppe ein wenig verwöhnt.

Zucchini-Creme-Suppe mit karamellisierter Birne und Gorgonzola

ZUTATEN

  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Olivenöl
  • 200 g Kartoffeln
  • 1200 g  Zucchini in Stücken
  • 800 m l Wasser
  • 1 TL Salz
  • 1/2 Teel Pfeffer
  • 2 Prise Muskat
  • 90 g Creme Fraiche 
  • 2 EL Zucker
  • 2 Birnen
  • 150 gr. Gorgonzola

ZUBEREITUNG im Thermomix

Zwiebel, Knoblauch und Öl in den Thermomix geben, und 4 Sek./ Stufe 5 zerkleinern. 3 min./Stufe 1 dünsten. 600g Zucchini und Kartoffeln dazugeben und 6 Sek. / Stufe 5 zerkleinern. Wasser, Salz und Pfeffer dazugeben. 5 sec. /stufe 5 vermengen und 10 Min /100 grad / stufe 2 kochen. Muskat und Creme fraiche dazugeben und 15 sec./ stufe 6 pürieren.

600 g der Zucchine und die Birnen in Scheiben schneiden, in der Pfanne mit braunem Zucker und Wasser Karamellisieren und anschließend in die Suppe geben – am besten in die einzelnen Portionen.

Gorgonzola zerkrümelt in die Teller geben.

ZUBEREITUNG ohne Thermomix

1. Zwiebel in feine Würfel schneiden, den Knoblauch hacken, die Zucchini und Kartoffeln in Würfel schneiden

2.  Zwiebel und Knoblauch in einer Pfanne dünsten. Zucchini und Kartoffel dazugeben und etwas anbraten.

3. Wasser, Salz und Pfeffer hinzufügen 10 Min. kochen lassen, anschließend pürieren.

4. Muskat und Cremefraiche dazugeben und noch einmal umrühren.

5. Birnen in Scheiben schneiden, in der Pfanne mit braunem Zucker und Wasser kramellisieren und anschließend in die Suppe geben – am besten in die einzelnen Portionen.

6. Gorgonzola zerkrümelt in die Teller geben.

IMG_2678

ODER wie ich letzte Woche in der Bocacar gelernt habe: Die Teller erst nur mit den „trockenen“ Zutaten anrichten (Birne, Gorgonzola, Creme fraiche, evtl. Mandelblätter) So servieren und dann die Suppe vor den Augen der Gäste / Familie / o.ä. in die Teller fliessen lassen.

Vegan wird das Rezept wenn man die Cremefraiche durch Sojasahne ersetzt und den Gorgonzola einfach weglässt.

Zuckerfrei wird es, wenn ihr die Birnen und das karamelisieren weglasst. Toppen könnt ihr das Ganze mit Mandelsplittern oder Walnüssen.

Warum ich inzwischen zuckerfrei esse könnt ihr HIER nachlesen.

IMG_2667

 

das könnte euch auch gefallen:

Kürbiscremesuppe