Naaaaa, genießt ihr den Regen auch so wie wir?? Richtiges Sommerfeeling kommt doch erst auf, wenn es bei mäßig warmen Temparaturen vom Himmel tropft. Ein kleines Gewitter. Plätschern vom Dach. Nasse Klamotten, ohne dass einem gleich kalt wird. Aufgewärmt und vollgetankt mit Sonnenstrahlen der letzten Wochen freut man sich richtig auf einen kuscheligen Fernsehabend in unserer Chilloutarrea mit Haremshose und Schlabber-T-Shirt. This is deep relaxation, guys. Eine seichte Girlie-Serie und schon sind wir Happy – apropos – habt ihr Tipps für uns? Ich bin derzeit so verzweifelt, dass ich einfach mal wieder mit Sex and the City angefangen habe.. nach Game of Thrones und neben House of Cards eine schöne Mädchen-Serie – ist auch nötig, finde ich! Also – was guckt ihr so an den verregneten Sommertagen? Oder setzt ihr euch lieber mit einem Buch auf den Balkon und hört dem Regen zu? Dann haben wir am Ende dieses Posts ein paar Tipps für euch.

Was gönnt sich die gute Hannoveranerin in so einer Ladies-Night? Richtig. Schokolade! Ich habe da mal etwas vorbereitet… *räusper* Eine Daim-Brownie-Torte. Jaaaaa, ich weiß der Sommer kam eh schon 10 kg zu früh… aber dann ist doch jetzt auch egal.. oder?

IMG_0098

 

Das Rezept hab ich abgeluxt aus der „kochen & genießen“ Nr. 10/2013

ZUTATEN
für eine 26er-Springform
Teig:
100 g Butter, zerlassen
100 g Schokolade, zartbitter
200 g Daim/Krokantpralinen mit Schokoüberzug
75 g Mehl
125 g Zucker, braun
35 g Kakaopulver
1,5 TL Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
Prise Salz
3 Eier
100 g Crème fraîche
Topping:
250 g Schlagsahne
125 g Schokolade, zartbitter
125 g Schlagsahne
12,5 g Palmin
IMG_0090
ZUBEREITUNG
Schokolade grob hacken, beiseite stellen. Daim grob hacken und ebenfalls zur Seite stellen. Mehl, Zucker, Kakaopulver, Backpulver, Vanillezucker und Salz in einer Schüssel mischen. Eier 5-7 Minuten schaumig schlagen, nun abwechselnd die Butter und die Mehlmischung zugeben und anschließend das Crème fraîche und die Schokolade zugeben.
Den Teig in die gefettete Springform (Boden mit Backpapier auslegen) geben und backen.
175 °C Ober-/Unterhitze, 8 + 20 Minuten
nach 8 Minuten die Hälfte der gehackten Daimstücke auf dem Kuchen verteilen
und weitere 20 Minuten backen 
Für das Topping die Sahne steif schlagen und auf den ausgekühlten (!!) Brownieboden verteilen, für 30 Minuten kalt stellen. Für den Schokoguss die Schokolade mit Sahne und Palmin im Wasserbad schmelzen und kurz abkühlen lassen. Nun auf die Sahnehaube streichen und die restlichen Daimstücken darauf verteilen – nun nochmals für 1 Stunde kalt stellen.
IMG_0089 Kopie

Unsere Buchtipps für die verregneten Tage, langen Zugfahrten oder im besten Falle: Liegestühle auf den Stränden dieser wuderschönen Welt:

1. Der Sommer in dem es zu schneien begann – von Lucy Clarke. Liebe und Verrat. Große Gefühle und Spannung auf jeder Seite.

2. Nur einen Horizont entfernt – von Lori Nelson Spielman. Ein Buch, das zu Herzen geht. Eine Geschichte über Vergebung. Emotional und schön.

3. Der Schwarm – in F. Schätzings erfolgreichstem Roman trifft Science Fiction auf Wissenschaft. Ihr werdet es so schnell nicht zur Seite legen… http://www.derschwarm.com/index1.html

4. Jerusalem das Kochbuch von – Yotam Ottolenghi und Sami Tamimi – lässt Sommerlaune aufkommen mit all den exotischen, orientalischen Gerichten und wunderschönen Bildern. Perfekt für einen Sonntagnachmittag an dem man das nächste große Dinner für seine Freunde oder Familie plant.

5. Denken Sie groß von – David J. Schwartz – ein Buch das dich einlädt großzügiger zu denken, dich etwas weiterbringt und über seichte Sommerromane weeeeiiiiit hinausgeht.

 

Vielleicht gefällt dir auch:

Apfelpfannkuchen  Schokoladen Soufflee  New York Cheesecake