Der Winter meldet sich an und bevor er wirklich eintrifft muss noch einmal das Beste des Herbstes auf den Tisch: eine leckere Kürbissuppe!

Der Hokaidokürbis

…schmeckt leicht nussig und etwas süß, was perfekt mit scharfem Chili (hier Cayenne-Pfeffer) und Ingwer harmoniert. Kürbisse gehören zur Familie der Melonen. Welche fett-, natrium- und sehr Cholesterinarm sind. Dafür sind sie reich an Vitamin A, Vitamin C, Kalium, Ballaststoffen, Folat, Vitamin B6 und Vitamin B3. Super geeignet um sich auf die kalte Jahreszeit vorzubereiten und dem Körper etwas gutes zu tun. Außerdem ist es ein Genuß ihn zu essen!

Denn wie heißt es so schön: „Du musst dem Leib etwas Gutes tun, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen.“

img_3558

Here comes the recipe:

Zutaten für 4 Portion/en

2 Zehen Knoblauch
1 Ingwer, walnussgroß
1 Zwiebel
100 g Kartoffel fest kochend, in Stücken
600 Gramm Kürbisfleisch, in Stücken ( Bei Hokkaido kann die Schale dranbleiben)
50 g Butter oder Kürbisöl
500 Gramm Wasser mit 1 TLSalz
200 g Kokosmilch
1 Teelöffel Salz
1/2 Teelöffel Pfeffer
2 Prisen Cayenne Pfeffer
3 Prisen Muskatnuss, gerieben
Garnelen
1 Knoblauchzehe
1/2 Pepperoni

Zubereitung:

1. 2 Knoblauchzehen, Ingwer  und 1 Zwiebel in feine Würfel schneiden und in der Pfanne (mit Butter oder Kürbisöl) anbraten.
2. Kartoffeln und Kürbisfleisch (bei Hokkaido kann die Schale mitverwendet werden aber jeder Kürbis ohne Kerne.) je in Stücken in die Pfanne geben und mit anbraten.
3. Wasser gut salzen (1 TL) und aufkochen lassen, die Zutaten aus der Pfanne hinzufügen und alles 20 Minuten kochen lassen.

4. 200g Kokosmilch , 1TL Salz, ½ TL Pfeffer, 2 Prisen Cayennepfeffer und 3 Prisen Muskat zugeben, pürieren und noch einmal abschmecken.

Eine leckere Variation  mit versunkenen Garnelen:

hierzu einfach  Garnelen mit Knoblauch und Pepperoni in Oliven- oder Knoblauchöl anbraten und vor dem Servieren in die Suppe geben – dazu passt perfekt fisches Brot.

Dieses Rezept eignet sich hervorragend für die zuckerfreie Ernährung. Warum ich inzwischen zuckerfrei esse könnt ihr HIER nachlesen.

Für alle die einen Thermomix haben:
2 Knoblauchzehen, Ingwer  und 1 Zwiebel in den Mixtopf geschlossen geben und 5Sek./Stufe5 zerkleinern.
Kartoffeln, Kürbisfleisch  je in Stücken und 50g Butter zugeben und 15Sek/Stufe 4 zerkleinern und 3Min/100°/Stufe 2 andünsten.
500ml Wasser und 1 EL Salz hinzugeben und 20Min/100°/Stufe1 kochen.
200g Kokosmilch, 1TL Salz, ½ TL Pfeffer und 3 Prisen Muskat zugeben und 20Sek/Stufe 10 pürieren.

Guten Appetit und genießt die Herbstsonne!

Tina

img_3546