Zu Silvester gab’s für meinen Freund ein DateBook (natürlich ganz uneigennützig und so  😀 ). Jeden Monat darf er einen Umschlag öffnen und wir legen fest, wann das von mir im Voraus geplante Date stattfinden soll. Ich habe bei der Planung darauf geachtet, dass es nicht zu teuer und zeitaufwendig wird. Dann sind die Chancen zumindest etwas höher, dass das Date auch wirklich statt findet.

Im Januar ging’s schon mal gut los, denn wir haben es nicht geschafft unseren Termin einzuhalten. Naja, aller Anfang ist schwer und man muss in der heutigen Zeit der Globalisierung ja eh flexibel sein. Das hört man ja wohl überall. Kurzerhand sind wir also professionell auf den Februar ausgewichen.

Ausgewichen sind wir dann direkt noch ein Stück weiter und zwar aufs Eis. Es ging nämlich Schlittschuhlaufen 🙂 Als Kind war das für mich immer ein absolutes Highlight und ich habe seitdem nie wieder auf Schlittschuhen gestanden. Wir waren in der Eishalle in Langenhagen, Eintritt gekostet hat es 4,50 EUR und für die Schlittschuhausleihe haben wir nochmal jeder 4 EUR bezahlt. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten ging es dann auch recht gut und wir haben unsere Runden gedreht.

Es hat wirklich Spass gemacht und wir haben viel zusammen gelacht. Ideal für einen Samstag oder Sonntag Vormittag um sich danach bei einer Tasse Tee wieder aufzuwärmen.

Auf die Kufen, fertig, los!

V.