A: „Ich glaube du bist ihre PERSON

WTF? – war alles was mein Blick gesagt haben musste. Nur leider kann man den Blick nicht hören also habe ich laut gefragt: „Was meint ihr denn jetzt mit IHRE PERSON– wie wird man denn zu jemandes PERSON?“

A:“du weisst schon.“

(ne, eben nicht, sonst hätte ich ja nicht gefragt…tzoa)

„Jeder hat diese eine Person. Die ewige Nummer eins. Die Person, die nur physisch geht. Die den Maßstab für alle folgenden potentiellen Partner setzt. Ganz gleich wie lange sie nicht mehr in deinem Leben ist, wie lang oder kurz ihr zusammen wart oder ob ihr euch jemals überhaupt berührt habt

Bei manchen ist es die erste große Liebe, das Mädchen das er nie haben konnte oder der Kerl mit dem sie diesen einen besonderen Augenblick hatte. Es spielt keine Rolle, wie viel ihr gemeinsam durchgemacht habt, entscheidend ist welches Gefühl du dabei hattest

Immer wieder spielst du Momente in deinem Kopf ab. Momente die ihr erlebt habt, oder hättet erleben können. Innerlich führst du immer noch einen Diskurs mit dieser Person und versucht für dich Lösungen zu finden.

Träumst davon, wie es wäre manche Momente wieder zu erleben.

Die Person von der du dir wünscht, dass sie nie eine Nummer eins hat. Weil es so eine Welt einfach nicht geben darf.

Nach Jahren taucht sie wieder auf. Ein Blick ist ausreichend um Erinnerungen vor deinem geistigen Auge aufleben zu lassen und dich zu fühlen als wärst du ein unsicherer Teenager. Alles ist genauso wie früher. Oder noch intensiver. Du weißt genau, dass es hoffnungslos ist. Dass es nicht geht mit euch. Du hast Angst was passiert, wenn du dich drauf einlässt und wie du dich fühlen wirst, wenn es wieder einmal auseinander geht. Aber größer als die Angst ist der Wunsch zusammen zu sein, alles noch einmal zu durchleben.

Irgendwann schaltest du ganz bewusst deinen Verstand ab und lässt dich wieder darauf ein. 

I m m e r wieder…“ 

 

Ihr seid verwirrt? Gut. Das war ich nämlich auch.

Somit geht es euch jetzt genauso wie mir auf meiner letzten Küchenparty. Der einzige Unterschied ist, dass ihr gerade keine Hackfleischpizza esst, aber ein Glas Wein habt ihr euch nach dem Text sicher schon eingeschenkt…

Ich konnte mir nämlich nicht vorstellen, dass man so jemaden tatsächlich hat. So für jemanden zu emfpinden ist die eine Sache, aber sich so verhalten? Ich meine es gibt doch Regeln. An die sich jeder hält. Oder nicht? Und schon waren wir bei der Frage:

Gibt es Regeln beim Dating? Allgemeingültige, ungeschriebene Gesetze des Anstands an die sich jeder zu halten hat?

Wir voteten einstimmig für ein klares JEIN.

Ein wirklich gutes Date ist spannungsgeladen, aufregend und unvorhersehbar. Alles ist erlaubt, keiner weiß was der andere wirklich denkt, was erwartet wird, welche Absichten wer hat. Man spielt viel, kämpft ein wenig und testet die eine oder andere Grenze aus.

Denn die hat jeder. Grenzen von denen der andere nicht weiß wo sie liegen. Gar nicht wissen kann. Solange man nichts durchblitzen lässt. Was wir natürlich tun – das ist Teil des Spiels. Und meistens gelingt uns das ganz gut. Bis…

DIESE EINE PERSON (wieder) in dein Leben tritt. Und du kannst einfach nicht widerstehen, wirfst alle Prinzipien über Bord und lässt dich wider besseren Wissens auf sie ein. Verzeihst alles, tolerierst was du bei anderen nie tolerieren würdest und machst dich zum Affen der Nation.

 Da war sie schon wieder DIE EINE PERSON.

Ich kam nicht drum rum darüber nachzudenken.

Habe ich SO EINE PERSON?

Und wenn ja, bin ich wirklich so unvernünftig DIESER PERSON alles zu verzeihen, jedes unmögliche Verhalten zu tolerieren und mich immer wieder auf sie einzulassen?

Und: ist das dann unendlich romantisch oder eher hirnrissig-idiotisch?

Ich tendiere zu hinrissig-idiotisch.

Ein Verhalten, dass davon zeugt, dass jemandem jegliche Selbstachtung fehlt kann doch nur dahin führen, dass er sich genau so fühlt – nämlich nicht geachtet.

Und ist dann DIE EINE PERSON ein A-hole, die das willenlose Wesen ausgenutzt hat? Oder ist man selbst derjenige der die eigenen Grenzen gesprengt und somit seine Selbstachtung aufgegeben hat?

 

Und zack waren wir wieder bei den Regeln und den Antworten.

Ja. In der Liebe und im Krieg ist alles erlaubt. Sonst wären es nicht Liebe und Krieg und keiner würde kämpfen.

Und gerade deshalb gibt es noch das zweite JA. Es gibt Regeln an die sich jeder halten muss, der sich mit dir trifft.

Deine Regeln. Und du bist der/diejenige die allein verantwortlich ist für die Einhaltung dieser Regeln.

Insbesondere dann, wenn Sie DIE EINE oder Er MR. BIG ist.

 

—> HOW TO GET MR BIG soon on Alltagsfreuden (äh… nicht.)

 

Ich wills wissen: Wie ist das bei euch so? Habt ihr „eine Person“ und wie verhaltet ihr euch bei (Wieder-)sehen?

Seid ihr vielleicht selbst DIE PERSON für jemanden? Oder beobachtet ihr dieses Phänomen bei Freunden und Bekannten?

Erzählt es uns!
Eure Tina in lovely-twin-like Teamwork mit meiner lieben Freundin A. und Inspiration von meinen fantastischen Freunden. J. und A.

Verwirrung komplett?

PS:  Für alle die bei Hackfleischpizza aufgehört haben zu lesen – JA. Ihr könnt das Rezept haben…! Wenn ihr lieb fragt. Es gibt schließlich Regeln.