Gestern beim Allerletzten Weihnachsteinkauf (ja, ich weiß.. ich habe euch erzählt ich hätte schon alles und wäre dieses Jahr gut im Zeitplan und so.. habe dann aber heut morgen irgendwie gemerkt: achne, doch nicht…)

Wäre ja nicht schlimm, wenn ich einfach das letzte Geschenk besorgt und artig heim gefahren wäre.

Aber nein. Ich bin zufällig an diesem Schuhladen vorbei gekommen.

Zufällig.

Mit den verrückten Schuhen, die nie ein Mensch trägt sondern nur kauft, um sie sich in den Schrank zu stellen. Außer mir. Ich kaufe sie. Und dann trage sie auch.

Selbst wenn es Glitzerschuhe sind. Leider gab es sie nicht mehr in nude – aber silber war noch da. Eine Größe zu klein.. aber hey, die geben noch nach – nicht wahr?

Und außerdem war da mein Traum von einem Tüllrock, den es aber nirgendwo zu kaufen gibt.

enas zeichnung

Und ich dachte: in ein paar Tagen ist Weihnachten. Und ich habe nichts anzuziehen. NICHTS. GARNICHTS. Ganz ehrlich. Ich habe ja noch nicht einmal einen Kleiderschrank. (Habe ich wirklich nicht!)

Ich will wenigstens Glitzerschuhe und einen Tüllrock. JETZT. SOFORT. (Dear Santa: Ein Einhorn wäre auch schön. In weiß bitte, bisschen schlicht muss sein.. bei all dem Glitzer)

Also. Schuhe gekauft. Tüll gekauft. Nacht durchgenäht (Was daran liegt, dass ich dieses Wahnsinns-Buch erst aus der Hand legen konnte, als ich es durchgelesen hatte.. aber davon ein ander mal)

IMG_8173

 

IMG_8175

 

 

Schuhe ausgepackt und festgestellt, dass sie eine totale Katastrophe sind. Eine pinke Glitzerkatastrophe. Ich schwöre sie waren im Laden noch Silber. Habe sie also auch noch schnell zurückbegeben.

Na gut, dann ziehe ich halt alte Schuhe an. Sehen auch toll aus. Und passen super mit der süßen Schleife.

Alle anderen die noch bei klarem Verstand sind nehmen sich einfach ein schlichtes weißes, schwarzes, grünes oder Rotes Kleid aus dem Schrank, ziehen ein paar Pumps und Schmuck dazu an und sehen hinreißend aus. Ganz ohne Schlafentzug.

Müde, aber glückliche Weihnachtsgrüße

Eure Tina

IMG_8218

PS:

Ihr braucht je nach Länge des Rockes sehr viel Tüll, einen nicht-transparenten Stoff für den Unterrock und ein Gummiband, die um deine Taille passt.

Die Anleitung habe ich gefunden auf einer chinesischen Pinterest-Seite (http://www.pinterest.com/pin/321655598361079377/) Die Zeichnung seht ihr unten.

Ich habe es ganz ähnlich gemacht – allerdings habe ich nicht den Radius der Taille sonder der Hüfte genommen. damit malt man einen Kreis und von dort misst man dann die Länge des Rockes ab (So, wie in der Zeichnung angegeben)

1x einen nicht-transparenten Stoff als „Unterrock“ und dann die Lagen von Tüll übereinander so zuschneiden wie in der Zeichnung angegeben und übereinander legen.

Den Bund (oben an der Taille) umlegen, eine Schlaufe nähen, damit du das Gummi durchziehen kannst.

Fertig!

b6e7fd8dea64b5e68a8feec0e02034d4-001