Wie übersteht man die 5. Woche Zuckerfrei?

In dieser Jahreszeit in der man einfach nur rumlümmeln, sich warm anziehen, sich einen Kakao machen und das Kaminfeuer genießen möchte…

Frustrierend ist das. Das einzige was hilft ist Schokolade. Die ausm Laden hat leider zuviel Zucker und die herkömmlichen Schokomousse-Rezepte… ach ihr kennt das…

Ich habe also ein wenig gestöbert in meinen alten Rezepte und bin auf etwas gestoßen, dass mich etwas besänftigen konnte.

Deshalb habe ich in meinem Kühlschrank einen Vorrat gebunkert. Für Momente in denen Schokolade unerlässlich ist.

Für Abende an denen die Mädels vorbei schauen (egal ob Singlefreundinnen oder wie Ena so schön sagt „verpaarte“ Freundinnen), mit denen man sich dem neuesten Gossip hingibt, sich der Herausforderungen seiner Artgenossinnen annimmt und einen trockenen Weiswein wegkippt oder sich von seiner besten Freundin von ihrem letzten Date, den verhauenen Prüfungen, dem neuen Job, den Babies oder was auch immer ihr auf der Seele liegt erzählen lässt.

Oder Abende an denen man es sich ganz alleine einfach gut gehen lassen möchte. Mit der richtigen Lieblingsserie. OHNE Zucker, ungesunde Chips & Co.

Ihr merkt. Jeder braucht so einen Vorrat. Ihr solltet euch also auch einen zulegen.

 

Schokoladen Mousse

All you need is:

Eine reife Avocado
3 EL reines Kakao Pulver
3 EL Agavendicksaft
1 EL Kokosöl

 

Zubereitung:

1. Kokosöl leicht erhitzen (Wasserbad oder Mikrowelle), bis es sich komplett verflüssigt hat.

2. Währenddessen Avocado, Kakao Pulver und Agavendicksaft in einem Mixer schön zu einer Masse verquirlen.

3. Kokosöl dazu geben, wieder vermixen (gerne abschmecken, evtl. noch nachsüßen etc.) und für mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank damit.

Je länger die Kühldauer, desto fester die Konsitenz, nicht direkt wie ein klassisches Mousse aber super cremig, zum reinlegen!

 

Für Abwechslung sorgt ihr indem ihr folgende Zutaten direkt mit in den Mixer gebt:

1 TL Zimt, oder
ein paar Prisen Vanille,

ein halben TL Garam Masala
oder auch mal
ein wenig Cayenne-Pfeffer

oder als Topping

frische Beeren
Kokoschips
oder püriertes Fruchtmousse

wild darüberstreut bzw. überlaufen lasst

Schoko Blaubeere Himbeere

Schokomousse Kokos

Schokomousse Erdbeere